Motoröl Prüfen und Nachfüllen

Das Öl ist sozusagen das Lebenselixier des Motors. Es schmiert die beweglichen Teile im Inneren und sorgt so für einen reibungslosen, effizienten Betrieb des Motors.

Der Motor braucht für den richtigen Betrieb eine bestimmte Ölmenge. Deshalb sollten Sie den Ölstand bei jedem Tanken prüfen.

Das Prüfen und Nachfüllen von Motoröl wird nachfolgend beschrieben. Weitere Informationen über das Motoröl finden Sie in der Betriebsanleitung.

Motoröl prüfen und nachfüllen

  1. Öffnen Sie die Motorhaube, und suchen Sie den Ölmessstab. Er befindet sich neben dem Motor und hat gewöhnlich einen hellfarbenen Griff.
  2. Ziehen Sie den Ölmessstab heraus, wischen Sie den Metallabschnitt mit einem Lappen ab, schieben Sie ihn ganz ein, und ziehen Sie ihn dann wieder heraus.
  3. Der Ölstand ist die höchste mit Öl benetzte Stelle des Ölmessstabs.
  4. Bei einem Ölstand zwischen "MIN" und "MAX" braucht kein Öl nachgefüllt zu werden, und Sie können den Ölmessstab wieder hineinschieben und die Motorhaube schließen.
  5. Liegt der Ölstand jedoch unter "MIN", muss Öl nachgefüllt werden.
  6. Suchen Sie den Öleinfüllstutzen – er ist meist mit einem Ölkannensymbol gekennzeichnet. Die Position des Öleinfülldeckels können Sie der Betriebsanleitung entnehmen. Nehmen Sie den Einfülldeckel ab, und setzen Sie die enge Seite des Trichters in die Einfüllöffnung.
  7. Füllen Sie jeweils ungefähr ein Viertel des Behälters nach und warten Sie dann eine Minute, bis das Öl in die Ölwanne geflossen ist; wiederholen Sie dann gegebenenfalls jeweils die Schritte 2 und 3. Füllen Sie kein Öl mehr ein, wenn der Ölstand an oder knapp unter der Marke "MAX" steht. Füllen Sie Öl unbedingt in kleinen Mengen und keinesfalls über die Markierung "MAX" hinaus nach. Zu viel Öl kann für den Motor genauso schlecht sein wie zu wenig.
  8. Nehmen Sie den Trichter ab, stecken Sie den Ölmessstab ein, und setzen Sie den Öleinfülldeckel wieder auf. Achten Sie darauf, dass beide fest eingesetzt sind, und schließen Sie dann die Motorhaube.

Zwischen den Ölwechseln kann der Ölstand des Fahrzeugs im Normalbereich leicht abnehmen. Fällt er zwischen zwei Ölwechseln jedoch auf "MIN" oder darunter, sollten Sie das Fahrzeug zu Ihrem lokalen Vertragshändler bringen und die Ursache von werksgeschulten Mechanikern ermitteln lassen.

 

Regelmäßiges Ölwechselintervall

Die Betriebsanleitung und der Wartungsplan enthalten nähere Informationen zum nächsten Ölwechseltermin. Ihr örtlicher Vertragshändler verfügt über geschulte Mechaniker und die richtigen Ersatzteile, um die korrekten Wartungsintervalle des Fahrzeugs sicherzustellen.

KONTAKT

Telefon - 0221 9999 2 999

E-Mail - kunden@ford.com

SOCIAL MEDIA

Facebook - @fordindeutschland

Twitter - @ford_de

Instagram - @forddeutschland

HÄNDLERSUCHE

Ford Partner vor Ort

Top