Home > Über Ford > Ford Blog > "Lifesavers"- neue Videoreihe von Ford zeigt heldenhafte Rettungskräfte in ganz Europa
"Lifesavers" - neue Videoreihe von Ford zeigt heldenhafte Rettungskräfte in ganz Europa

Mai 27, 2021

"Lifesavers" - neue Videoreihe von Ford zeigt heldenhafte Rettungskräfte in ganz Europa

Überall in Europa folgen hauptberufliche und freiwillige Einsatzkräfte der Berufung, anderen Menschen zu helfen - sei es im Rahmen der Bergrettung, der Feuerwehr oder der medizinischen Nothilfe. Auch wenn die Rettungskräfte oft Selbstzweifel haben bzw. der Angst ausgesetzt sind, gehen sie trotzdem immer nach vorne. Im Mittelpunkt unserer neuen Videoreihe "Lifesavers" steht der unglaubliche Geist sowie das bemerkenswerte Engagement, das die Lebensretter für ihre Gemeinden zeigen.

Das Auftakt-Video folgt einem Ambulanz-Service im spanischen Valencia und wird am 31. Mai veröffentlicht. Das Video zeigt eine Nachschicht mit der neuen Sanitäterin Sarai, die ihren Job aufgegeben hat, um Ihren Traum, anderen Menschen zu helfen, zu verwirklichen. Wir führen euch durch ganz Europa und erkunden Helden von der Wasserrettung bis zur Feuerwehr.

Hier geht es zur "Lifesavers" Vorschau:

Lifesavers: Wetten auf meinen Lebenstraum (Episode 1)

Die "Lifesavers"-Serie startet mit Sarai Granell Vicente, einer Rettungssanitäterin, die erst seit vier Monaten bei den Valencia Ambulancias Edetanas im Einsatz ist.

Unser Kamerateam begleitet sie während ihrer zwölfstündigen Nachtschicht. Dabei erleben wir hautnah, wie Sarai einem 96-jährigen Mann Hilfe leistet, der bereits seit einer Stunde mit Atemproblemen zu kämpfen hat, um dann anschließend im nächsten Einsatz in einer Bar die verletzten Streithähne einer Auseinandersetzung zu versorgen. Aber es ist nicht alles so, wie es scheint.

Sarai startet in eine typische Nachtschicht, voller Adrenalin und nachdenklicher Momente. Obwohl sie zugibt, manchmal auch Zweifel und Ängste zu haben, stellt sie aber trotzdem fest: Ihren Job möchte sie um nichts in der Welt eintauschen. Seht euch hier das Video in voller Länge an:

Top