Home > Über Ford > Ford Blog > Tipps & Tricks
Tipps & Tricks

Oktober 14, 2020

Tipps und Tricks für den Herbst und Winter

In der dunklen Jahreszeiten gibt es viele Dinge, die man Rund um das Thema Auto und Autofahren beachten kann. Wir stellen euch deswegen hilfreiche Tipps und Tricks für die kommenden Monate vor.

Tiefstehende Sonne

Wer hat es nicht schon mal erlebt: Man fährt im Herbst und Winter von der Arbeit nach Hause und wird von der tiefstehenden Sonne geblendet. Wir haben fünf einfache Tipps für euch, damit ihr euch Abhilfe verschaffen könnt:

Tipp 1: Scheibe putzen
Eine saubere Schreibe verringert die Spiegelungen und kann so dafür sorgen, dass ihr nicht geblendet werdet.

Tipp 2: Sitzposition leicht erhöhen
Durch die veränderte Sitzposition verändert sich ebenfalls der Winkel, mit dem das Sonnenlicht in euren Ford einfällt und ihr werdet nicht mehr geblendet.

Tipp 3: Tragt eine Sonnenbrille
Eine Sonnenbrille schützt nicht nur eure Augen, sondern verschafft euch eine schnelle Abhilfe bei tiefstehender Sonne.

Tipp 4: Sonnenblende justieren
Stellt die Sonnenblende in eurem Ford individuell ein, um dafür zu sorgen, dass ihr eine gute Sicht habt.

Tipp 5: Scheibe prüfen lassen
Lasst eure Scheibe beim Ford Partner auf Steinschläge prüfen, die auch störende Reflexe verursachen können.

Reifen richtig lagern

Zum Herbst und Winter steht alljährlich der Reifenwechsel an – zumindest für die Autofahrer, die keine Allwetterreifen nutzen.

Hier stellt sich vielen jedes Jahr erneut die gleiche Frage: Wie lagert man Reifen am besten, bis sie wieder gebraucht werden? Wir haben ein paar Tipps für euch, um euch den Reifenwechsel und die Lagerung zu erleichtern:

Tipp 1: Reifen säubern und kennzeichnen für eine einfachere Montage im Frühjahr
Wer sich etwas mehr Arbeit beim Abmontieren macht, der hat es um Frühjahr bei der Montage definitiv einfacher. Hierzu werden die Vorder- und Hinterreifen einfach markiert, damit sie im Frühjahr wieder ohne großes suchen und probieren an die richtige Stelle am Fahrzeug montiert werden können.

Tipp 2: Den Luftdruck um 0.5 bar erhöhen
Durch die lange Lagerzeit nimmt der Luftdruck in den Reifen ab. Erhöht man den Luftdruck in den Reifen vor der Einlagerung um 0.5 bar im Vergleich zur Herstellerangabe, besteht beim nächsten Reifenwechsel noch genügend Reifendruck.

Tipp 3: An einem kühlen, dunklen und trockenen Ort lagern
Feuchtigkeit und direkte Sonneneinstrahlung können schädlich für die Reifen sein. Darum empfiehlt es sich, die Sommerreifen über die Wintermonate an einem kühlen, dunklen und trocknen Ort zu lagern.

Tipp 4: Kompletträder und Reifen ohne Felgen sollten unterschiedlich gelagert werden
Bei Kompletträdern empfiehlt es sich, sie waagerecht zu lagern und sie beispielsweise übereinander zu stapeln. Reifen ohne Felgen sollten vor allem senkrecht gelagert werden. Zusätzlich ist es gut, die Reifen bei Bedarf ab und zu zu drehen.

Wer möchte, kann natürlich auch auf Wandhalterungen oder die folgenden Lagerhelfer zurückgreifen. Wir stellen euch hier unsere Favoriten vor  😉:

w

Wer sich die ganze Arbeit sparen will oder auch gar nicht so viel Platz zum Lagern der Reifen und Räder hat, kann bei seinem Ford Händler günstig und bequem die Räder wechseln und professionell lagern lassen. Weitere Informationen dazu findet ihr hier: https://www.ford.de/service/reparatur-wartung/aktionen-angebote

Top