Home > Fahrzeuge > DER NEUE FORD KUGA > Ausstattung > Fahrerlebnis

Fahrerlebnis

Im neuen Ford Kuga können Sie ein beeindruckendes Fahrerlebnis genießen – unter anderem dank der intelligenten adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage, dem Head-up-Display und dem Aktiven Park-Assistenten „Plus" mit teilautomatisierter Fahrzeugführung.

Ihr persönlicher Fahrassistent

Der Ford Co-Pilot360 vereint eine Reihe von Technologien, die zu einem intuitiven und stressreduzierenden Fahrerlebnis beitragen. Dazu zählt bspw. die intelligente Geschwindigkeitsregelanlage mit Verkehrsschild-Erkennungssystem (iACC), die nicht nur die Reisegeschwindigkeit einhält, sondern auch auf vorausfahrenden Verkehr reagiert und den Abstand entweder durch Reduzierung der Geschwindigkeit oder durch Bremseingriffe automatisch reguliert. Die Leistungsfähigkeit dieser Fahrer-Assistenzsysteme wurde nun in einem unabhängigen Vergleichstest von Euro NCAP bestätigt. Der neue Ford Kuga platziert sich in der Gesamtwertung vor Modellen namhafter Wettbewerber und erreicht damit eine führende Position in seiner Klasse Tooltip.

Hält bei Bedarf den Kurs

Der Fahrspur-Assistent inklusive Fahrspurhalte-Assistent unterstützt Sie durch einen zeitlich begrenzten Lenkeingriff der elektrischen Servolenkung (EPAS) dabei, das Fahrzeug wieder in die Spur zu bringen. So kommen Sie auf geraden Strecken und in leichten Kurven nicht mehr vom Web ab. Das System kann ab einer Geschwindigkeit von 65 km/h aktiviert werden.

Ford Kuga. Innenraum-Detailansicht Lenkrad und Mittelkonsole mit Touchscreen und aktiven Park-Assistenten

Einparken war nie einfacher

Auf Knopfdruck erkennt der Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion (Active Park Assist) durch Ultraschall-Sensoren ausreichend große Parklücken in Längsrichtung und manövriert das Fahrzeug mühelos hinein, während Sie nur Gas, Bremse und den Ganghebel bedienen. Die Ausparkfunktion hilft, engste Parklücken in Längsrichtung sicher zu verlassen. Zusätzliche Sensoren am Heck ermöglichen Ihnen auch das Einparken in Lücken, die quer zur Fahrbahn liegen. In Verbindung mit einem Automatikgetriebe übernimmt das System dabei nicht nur die Lenkung, sondern zusätzlich auch noch das Gas- und Bremspedal sowie den Gangwechsel.

Behält im Blick, was wichtig ist

Das Verkehrsschild-Erkennungssystem liest über die Frontkamera automatisch für das System erkennbare Überholverbote und Tempolimits aus und zeigt diese im Bordcomputer an. 

Ford Kuga in Rot. Seitenansicht, auf einer Straße fahrend
Ford Kuga in Rot. Dreiviertel-Frontansicht, bei Nacht auf einer Autobahn fahrend

Scheinwerfer, die um die Ecke schauen

Die adaptiven LED-Scheinwerfer passen den Winkel und die Helligkeit des Lichtkegels automatisch der Fahrsituation und dem Straßenverlauf an. Dabei wählt das System aus acht Lichteinstellungen die Optimale aus. Das Licht folgt der Straße und sorgt für eine bessere Sicht und damit für mehr Sicherheit. Möglich machen das kraftstoffsparende LEDs, die sich dem Lenkradeinschlag anpassen und dabei auch die Geschwindigkeit des Fahrzeugs berücksichtigen. Darüber hinaus passt das blendfreie Fernlicht den Winkel der Scheinwerfer so an, dass die Straße maximal ausgeleuchtet ist, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden.

Das Wichtigste immer im Blick

Das Head-up-Display projiziert wichtige Informationen wie die aktuelle Geschwindigkeit oder Navigationshinweise direkt in Ihr Sichtfeld. So müssen Sie den Blick nicht von der Straße abwenden und werden beim Fahren weniger abgelenkt. Die angezeigten Informationen lassen sich dabei ganz individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Ford Kuga. Innenraum-Detailansicht Lenkrad und Mittelkonsole mit Touchscreen. Hände des Fahrers am Lenkrad
Ford Kuga in Rot. Dreiviertel Heckansicht, in einer Stadt seitlich einparkend

Macht Parken einfacher

Das Park-Pilot-System sorgt dank Sensoren und einer akustischen Warnung dafür, dass Sie nichts übersehen und immer ausreichend Abstand zu Hindernissen einhalten. Wenn die Sensoren ein Objekt erkennen, aktivieren sie eine akustische Warnung, die umso stärker wird, je näher Sie dem Hindernis kommen.

Spiegel, die nichts übersehen

Der Toter-Winkel-Assistent (BLIS – Blind Spot Information System) hilft Ihnen, andere Fahrzeuge und Hindernisse im schwer einsehbaren toten Winkel zu erkennen und weist auf mögliche Gefahren hin. Das System arbeitet mit Radarsensoren auf beiden Fahrzeugseiten. Ein Lichtsignal im jeweiligen Außenspiegel warnt Sie davor auszuscheren – so kann es Ihnen helfen, Unfälle zu vermeiden.

Ford Kuga in Rot. Seitenansicht, an einer Steigung in der Stadt anfahrend

Sicher anfahren am Berg

Der Berganfahrassistent verzögert das Zurückrollen beim Anfahren an einer Steigung. Das System erhält den Bremsdruck zusätzliche 2,5 Sekunden lang aufrecht, damit Sie mehr Zeit haben, um vom Brems- auf das Gaspedal zu wechseln. Auch beim Anfahren auf rutschigem Untergrund kann dies sehr hilfreich sein.

Wegweisend - in jeder Hinsicht

Die innovative Falschfahrer-Warnfunktion des neuen Ford Kuga warnt Sie visuell und akustisch, falls Sie versehentlich in falscher Richtung in eine Straße einfahren möchten. Die hierfür benötigten Informationen werden über die Frontkamera und das Navigationssystem ermittelt.

Ford Kuga. Blick vom Fahrersitz durch die Frontscheibe mit Verbotsschild
Top