Home > Fahrzeuge > FORD GALAXY > Ausstattung > Fahrerlebnis

 Darauf können Sie sich verlassen 

Als Fahrer des Ford Galaxy erleben Sie in jeder Situation ein kontrolliertes und dynamisches Fahrerlebnis. Dafür sorgen unter anderem die optimale Federung, die adaptive Lenkung sowie eine Reihe wegweisender Technologien.

Die Ausstattungsmerkmale sind je nach Ausstattungsvariante verfügbar, serienmäßig oder optional gegen Mehrpreis, ggf. nur als Bestandteil eines Ausstattungspakets. Weitere Details entnehmen Sie bitte den Preislisten oder fragen Sie Ihren Ford Partner.

Sehen, was von der Seite kommt

Die Frontkamera mit „Split View“-Technologie bietet eine dreigeteilte Weitwinkel-Ansicht von der linken und rechten Seite der Fahrzeugfront. Im Multifunktionsdisplay wird ein dreigeteiltes Bild angezeigt, das es Ihnen ermöglicht zu sehen, was vorn von beiden Seiten des Fahrzeugs auf Sie zukommt, wenn Ihre Sicht behindert ist. Zusätzlich kann die Frontkamera, nach dem Prinzip der Rückfahrkamera, eine einfache Frontansicht darstellen. So bleiben Sie ganz entspannt, denn Sie können beim Ausparken oder langsamem Fahren auf unübersichtlichen Straßen Fahrzeuge, Fahrradfahrer oder Fußgänger früh erkennen und rechtzeitig reagieren.

Parken einfacher denn je

Auf Knopfdruck erkennt der aktive Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion (Active Park Assist) durch Ultraschall-Sensoren ausreichend große Parklücken in Längsrichtung und manövriert das Fahrzeug mühelos hinein, während Sie nur Gas, Bremse und den Ganghebel bedienen. Die Ausparkfunktion hilft, engste Parklücken sicher zu verlassen. Für den neuen Ford Fiesta wurden die Funktionen verbessert und erweitert. Wenn der Aktive Park-Assistent das Lenkrad kontrolliert, während der Fahrer Gas-und Bremspedal bedient und die Ultraschallsensoren ein Objekt erkennen, kann der Aktive Park-Assistent automatisch eine Bremsung auslösen.

Active Park Assist system showing reversing car in a parking place amongst other cars

Eine Servolenkung für jede Lage

Die elektrische Servolenkung (EPAS – Electric Power Assisted Steering) erleichtert nicht nur das Lenken in den verschiedensten Fahrsituationen, sie spart auch Kraftstoff, da sie nur dann aktiv ist, wenn gelenkt wird. Und so funktioniert die elektrische Servolenkung: Über Sensoren werden das vorhandene Drehmoment, die Geschwindigkeit und die Stellung des Lenkrades erfasst. Aus diesen Daten werden dann die Drehrichtung und der Kraftaufwand für die erforderliche Lenkunterstützung errechnet und entsprechende Impulse an den Elektromotor übermittelt. Das sorgt zum Beispiel dafür, dass die Lenkung beim Einparken leichtgängiger und auf der Autobahn straffer ist.

Optimale Traktion

Das besondere Merkmal des intelligenten Allradantriebs ist die kontinuierliche Überwachung der Fahrbedingungen und die ideale Übertragung des erforderlichen Drehmoments. Je nach Bedingung werden bis zu 100 % der Antriebskraft an die Vorder- oder an die Hinterachse geliefert. Das Ergebnis ist eine hervorragende Traktion, optimale Spurtreue und herausragende Fahr- und Handling-Eigenschaften.

Passt Geschwindigkeit und Abstand an

Diese innovative Technologie erlaubt dem Fahrer, eine Reisegeschwindigkeit je nach Fahrzeug zwischen ca. 30 km/h und maximal 200 km/h auszuwählen. Das Tempo wird anschließend konstant gehalten. Darüber hinaus reagiert das radargestützte System auf den vorausfahrenden Verkehr. Bei zu geringem Sicherheitsabstand (z. B. durch ein einscherendes Fahrzeug) reguliert das System den Abstand entweder durch Reduzierung der Geschwindigkeit oder durch Bremseingriffe automatisch. Sobald die Straße wieder frei ist, beschleunigt die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage selbstständig auf die vorgewählte Geschwindigkeit.

White Ford Galaxy exterior cruising in the country front view
Grey Ford Galaxy in motion with a traffic sign in the background

Hält die erlaubte Höchstgeschwindigkeit

Der intelligente Geschwindigkeitsbegrenzer ist eine Erweiterung des manuellen Geschwindigkeitsbegrenzers und funktioniert in Verbindung mit dem Verkehrsschild-Erkennungssystem. Ist das System aktiv, erkennt das Verkehrsschild-Erkennungssystem die erlaubte Höchstgeschwindigkeit und stellt die aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzung entsprechend ein. Die Geschwindigkeitsbegrenzung kann nicht übertreten werden, bis Sie diese wieder aufheben, z.B. per Kick-down. Das System lässt jedoch einen geringen Toleranzwert in Bezug auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu.

Unfälle verhindern

Der Pre-Collision-Assist erkennt potenzielle Fahrzeugkollisionen und hilft Ihnen aktiv, die Kollision bei niedrigen Geschwindigkeiten zu verringern oder diese zu verhindern. Zu den Funktionen gehören je nach Fahrzeug:

- Distanzanzeige und Distanzwarner, die kontinuierlich den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug im Bordcomputer visualisieren.

- Auffahrwarnsystem (FA – Forward Alert), das visuell im Multifunktionsdisplay sowie akustisch warnt.

- aktiver Notbremsassistent, der die Bremsen vorspannt. Im Fall, dass keine Reaktion des Fahrers erfolgt, bremst das System automatisch mit voller Bremskraft.

Silver Ford Galaxy cruising trough the city showing the Pre-collision Assist
Grey Ford galaxy reversing from the parking spot, showing the Cross Traffic Alert

Sieht, was man sonst nicht sieht

Fahren Sie aus einer Parklücke rückwärts heraus, erkennen die Sensoren des Toter-Winkel-Assistenten sich von links und rechts nähernde Fahrzeuge in einem Umkreis von circa 40 m. Wenn ein Fahrzeug oder eine andere Gefahr erkannt wird, werden Sie durch optische und akustische Signale gewarnt.

Spiegel, die nichts übersehen

Der Toter-Winkel-Assistent (BLIS – Blind Spot Information System) hilft Ihnen, andere Fahrzeuge und Hindernisse im schwer einsehbaren toten Winkel zu erkennen und weist auf mögliche Gefahren hin. Das System arbeitet mit Radarsensoren auf beiden Fahrzeugseiten. Ein Lichtsignal im jeweiligen Außenspiegel warnt Sie davor auszuscheren – so kann es Ihnen helfen, Unfälle zu vermeiden.

Ford Galaxy left wing mirror in detail
Ford SYNC with Emergency Assistance

Schnelle Hilfe im Fall der Fälle

Ein Bestandteil von Ford SYNC ist der integrierte Notruf-Assistent. Wird bei einem Unfall ein Airbag (mit Ausnahme des Knieairbags) ausgelöst oder schaltet sich die Kraftstoffpumpe nach einem Aufprall ab, setzt der Notruf-Assistent über eines der per Bluetooth® verbundenen Mobiltelefone der Fahrzeuginsassen einen Notruf ab. Der Anruf informiert die Rettungskräfte in Landessprache über den Unfall und den exakten Standort Ihres Fahrzeugs, welcher über das GPS-Modul des Fahrzeugs ermittelt wurde.Ford Notruf-Assistent

Top