ROBOTER-LADESÄULE HILFT GESUNDHEITLICH EINGESCHRÄNKTEN AUTOFAHRERN

20 JULI, 2022 

Vernetzte Technik reduziert Geschwindigkeit in Schlüsselbereichen automatisch

Für die meisten von uns ist das Tanken eines Autos oder das Laden eines Elektrofahrzeugs eine einfache Sache. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung kann dies jedoch eine große Herausforderung darstellen.

Um Abhilfe zu leisten, haben wir den Prototypen einer Roboter-Ladesäule entwickelt, die der Fahrer bequem über das eigene Smartphone aus dem Inneren des Elektrofahrzeugs heraus bedienen kann.¹

Mobilitätseingeschränkte Menschen nannten das einfache Aufladen bereits als ein wichtiges Kaufkriterium für Elektrofahrzeuge.² Die von uns getestete Technologie könnte es Fahrern ermöglichen, während des Ladevorgangs im Auto zu bleiben oder das Auto zu verlassen, während der Roboter die Arbeit erledigt.

Das Ganze ist Teil eines Forschungsprojekts zur Entwicklung freihändiger Ladelösungen für Elektrofahrzeuge und vollautomatischer Ladevorgänge für autonome Fahrzeuge.

Nach der Aktivierung über das Smartphone öffnet sich die Abdeckung der Station und der Ladearm fährt mit Hilfe einer winzigen Kamera in Richtung des Einlasses. Nach dem Ladevorgang fährt der Arm wieder in seine Position zurück.

Die von der Universität Dortmund speziell angefertigte Roboter-Ladesäule könnte in Zukunft auf Behindertenparkplätzen, in Parkhäusern oder an Privathäusern installiert werden. Weitere Anwendungen könnten das schnelle und effiziente Aufladen von Firmenflotten sein. Die Technologie könnte auch leistungsstärkere Ladevorgänge unterstützen, um Fahrzeuge in wesentlich kürzerer Zeit aufzuladen.

In ferner Zukunft könnte der Prozess vollständig automatisiert werden, mit minimaler oder gar keiner Beteiligung des Fahrers. Der Fahrer würde das Fahrzeug einfach zur Ladestation schicken und die Infrastruktur würde dafür sorgen, dass es sein Ziel autonom erreicht und wieder verlässt.

"Ford setzt sich dafür ein, die größtmögliche Bewegungsfreiheit zu gewährleisten. Zurzeit kann das Tanken oder Aufladen des Fahrzeugs für einige Fahrer ein großes Problem darstellen. Eine praktikable Lösung könnte die Roboter-Ladesäule sein. Darüber hinaus bietet das System zusätzlichen Komfort - auch für Personen ohne Mobilitätseinschränkung", sagte Birger Fricke, Forschungsingenieur, Research and Innovation Center, Ford of Europe.

"Ich habe vor Jahren aufgehört, mein Auto selbst zu tanken, weil es sehr anstrengend wurde. Mein Mann übernimmt diese Tätigkeit für mich. Die Einführung einer Roboter-Ladesäule würde mir ein höheres Maß an Unabhängigkeit einräumen", sagte Angela Aben, Employee Communications, Ford of Europe, sie nutzt im Alltag einen Rollstuhl mit Restkraftverstärker, um mehr Mobilität und Selbstbestimmung zu erlangen.

Dieses Forschungsprojekt ergänzt unser Engagement für die Elektrifizierung. In einem Folgeprojekt mit dem Ladenetzbetreiber IONITY soll die Roboter-Ladestation weiter verbessert werden.

Unser schnell wachsendes BlueOval™ Charge Network bietet unseren Kunden bereits Zugang zu einem Netz von über 300.000 Ladestationen in ganz Europa.

¹Dieses Fahrzeugmerkmal wird nur zu Testzwecken entwickelt und ist derzeit nicht zum Kauf erhältlich.

²Eine kürzlich durchgeführte Umfrage im Vereinigten Königreich ergab, dass 61 Prozent der behinderten Autofahrer den Kauf eines Elektrofahrzeugs nur dann in Betracht ziehen würden, wenn der Zugang zum Laden erleichtert würde. https://www.ridc.org.uk/transport/inaccessible-charging-barrier-electric-disabled-and-older-drivers

+ Bucher, Jens ; Knipschild, Jan ; Künne, Bernd: Development and evaluation of an automatic connection device for electric cars with four DOFs and a control scheme based on infrared markers.

In: International Journal of Mechatronics and Automation 8 (2021), Nr. 4, S. 175-186. - DOI 10.1504/IJMA.2021.10043805 - ISSN 2045-1059

 

ResearchGate: https://www.researchgate.net/publication/357315814_Development_and_evaluation_of_an_automatic
_connection_device_for_electric_cars_with_four_DOFs_and_a_control_scheme_based_on_infrared_markers

ÄHNLICHE ARTIKEL