Home > Über Ford > Ford Blog > Wie ihr euer Auto sauber, hygienisch und keimfrei haltet
Cleaning points scheme

Juli 29, 2020

Wie ihr euer Auto sauber, hygienisch und keimfrei haltet

Die aktuellen Geschehnisse verändern die Welt und wirken sich auf das Leben aller aus. Es schärft auch das Bewusstsein für all die Möglichkeiten, wie wir bestimmte Abläufe unseres Lebens sauberer und hygienischer gestalten können. Dr. Jenny Dodman, Chief Medical Officer von Ford in Großbritannien, erklärt, warum es heute mehr denn je unerlässlich ist, das Auto sauber zu halten, wenn wir es benutzen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Keime viele Formen annehmen können. Es gibt ständig Mikroorganismen um uns herum, und das ist normal - nur ein sehr kleiner Teil von ihnen hat das Potenzial, für uns schädlich zu sein. Ziel der Reinigung sollte es sein, alle potenziell schädlichen Mikroorganismen zu eliminieren.

Wenn jemand hustet oder niest, produziert er Tröpfchen, die Viren enthalten und sich auf einer Oberfläche absetzen können. Wenn diese kontaminierte Oberfläche mit den Händen oder dem Gesicht berührt wird, kann das Virus durch den Kontakt mit Schleimhäuten wie Augen, Mund oder Nase übertragen werden. Deshalb ist es so wichtig, dass wir uns die Hände mit Seife und heißem Wasser waschen. Falls keine Seife vorhanden ist, kann auch ein Handdesinfektionsmittel mit mindestens 70 Prozent Alkohol verwendet werden.

 

Empfehlung für die Auto-Innenraum-Reinigung

Verwendet bei der Innenreinigung eures Autos niemals Produkte, die Bleichmittel oder Wasserstoffperoxid enthalten.

Vermeidet auch Produkte auf Ammoniakbasis, die spezielle Beschichtungen wie den Blendschutz und den Fingerabdruckschutz beschädigen können. Die Hersteller können für jedes Auto Empfehlung darüber aussprechen, welche speziellen Produkte für die einzelnen Auto-Teile verwendet werden können.

Interior view of Ford to keep germ-free

 

Tipps für die Auto-Innenraum-Reinigung

  1. Türgriffe
  2. Elektrische Schalter für Fenster und Spiegel
  3. Seitenfach in der Tür
  4. Lenkrad inklusive Hupe und Knöpfen
  5. Entlüftungsöffnungen
  6. Armaturenbrett
  7. Ein/Aus-Schalter
  8. Multimedia-Bildschirm
  9. Heizungssteuerung
  10. Schaltknüppel

 

Ebenfalls empfohlene Reinigung (nicht abgebildet)

  1. Hutablage
  2. Kofferraum-Ablage
  3. Schiebedach-Schalter
  4. Sicherheitsgurte und Gurtschlösser
  5. Knöpfe zur Sitzverstellung
  6. Schlüssel
  7. Handbremse
  8. Handschuhfach/Ablagefächer
  9. Benutzerhandbuch
  10. Becherhalterung
  11. Rückspiegel
  12. Innenbeleuchtung
  13. Kopfstützen
  14. Sitztaschen

 

Besonderes Augenmerk sollte auf häufig berührte Bereiche wie Lenkrad, Griffe, Schaltknüppel, Knöpfe oder Touchscreens, Scheibenwischer- und Blinkerhebel, Armlehnen und Sitzverstellungen gelegt werden. Auch Sicherheitsgurte sollten auf der Sauberkeitscheckliste jedes Fahrers ganz oben stehen, da diese sich unmittelbar in der Nähe des Gesichtes befinden und somit Husten und Niesen ausgesetzt ist.

 

Ratschläge für die Auto-Außenraum-Reinigung

  1. Türgriffe
  2. Türrahmen und Dach
  3. Auto-Heck
  4. Tankverschluss
  5. Radventile und Staubschutzkappen

 

Bei der Verwendung von Handschuhen solltet ihr beachten, dass diese trotzdem Viren aufnehmen können, wenn ihr z.B. eine kontaminierte Oberfläche berührt, die sich dann durch Berühren eures Gesichts verbreiten können.

Es gibt keine festgelegte Häufigkeit für die Reinigung eures Autos. Es sollte regelmäßig gereinigt werden, besonders wenn eine Oberfläche verschmutzt ist und es einen Fahrer-Wechsel gegeben hat. Es ist ratsam Handdesinfektionsmittel und einige Desinfektionstücher oder -sprays im Handschuhfach aufzubewahren.

Bitte denkt immer daran, Sicherheitsabstände einzuhalten, eure Hände zu waschen und den Anweisungen der Behörden zu folgen.

Top