WIE KÖNNEN WIR HELFEN?

Bitte geben Sie Ihre Frage ein...
Home > Über Ford > Ford Blog > DP World
Ford Transit Van

10, Dezember 2021

Ford und Londons Hafenbetreiber DP World testen Vorteile von autonom fahrenden Transportern

Mitarbeiter auf großen Baustellen müssen oft zwischen Gebäuden hin und her fahren, um Pakete zu holen. Könnte ein autonom fahrender Transporter dazu beitragen, diesen Fahraufwand zu reduzieren? Das war das Thema eines Forschungsversuchs, den Ford kürzlich mit Londons Hafenbetreiber DP World durchgeführt hat.

Die Initiative ist Teil des Ford Forschungsprogramms zu selbstfahrenden Automobilen, das Unternehmen dabei helfen soll, zu verstehen, wie autonome Fahrzeuge ihren Betrieb verbessern können. Tooltip In dem DP World Pilotprojekt wurde getestet, wie Empfänger beim Zugriff auf ein selbstfahrendes Lieferfahrzeug vorgehen.

Der Schlüssel zum Test war ein speziell angepasster Ford Transit, der von außen, wie ein selbstfahrender Transporter wirkte. Tatsächlich jedoch wurde er von einem gut versteckten Fahrer gesteuert. Dieses Fahrzeug kam auch bei unserem ersten Versuch zur fahrerlosen Paketzustellung mit Hermes UK zum Einsatz.

Der Laderaum des Ford Transit hielt Schließfächer bereit, in denen Mitarbeiter der zentralen DP World-Warenannahme Pakete sicher unterbringen konnten. Zu festgelegten Uhrzeiten legte der Ford Transit den 3,5 Kilometer langen Weg zum Hauptempfang zurück, wo die jeweiligen Adressaten die Päckchen den Schließfächern entnahmen. Die Mitarbeiter holen ihre Pakete normalerweise selbst beim Wareneingang ab. Diese Fahrten sind zwar zeitaufwändig, rechtfertigen jedoch keinen Vollzeitfahrer. Der simulierte autonome Transporter gab den Mitarbeitern von DP World einen Einblick in die Zukunft. Die Mitarbeiter gewöhnten sich schnell an den autonom fahrenden Transporter und seine Vorteile.

Das Ziel des Ford Forschungsprogramms ist es, neue Möglichkeiten und Modelle für den autonomen Fahrzeugbetrieb zu identifizieren – insbesondere zu verstehen, wie bestehende Prozesse und menschliche Interaktionen mit autonomen Fahrzeugen funktionieren können.

"Unglaublich, wie enthusiastisch die Mitarbeiter von DP World auf die Unterstützung durch selbstfahrende Transporter reagiert haben", so Richard Balch, Direktor für Autonome Fahrzeuge und Mobilität bei Ford Europa. "Wir werden die Kooperationen mit unseren Kunden fortsetzen, um weiter zu lernen, wie selbstfahrende Autos diesen Unternehmen Vorteile bringen. Wir sehen dabei mit Freude, wie positiv sich diese neue Technologie auf ganz unterschiedliche Branchen und Standorte auswirken kann. Was bei DP World hervorragend funktioniert hat, könnte in Zukunft auch Universitäten, Flughäfen und Produktionsstätten zugutekommen."

"Ein Nutzfahrzeug, das scheinbar von selbst fahren kann, hat bei unseren Kollegen für großes Aufsehen gesorgt", bestätigt Ernst Schulze, Geschäftsführer von DP World Großbritannien. "Jeder wollte den neuen Service nutzen. Selbst ins eigene Auto zu springen, um ein Paket irgendwo auf unserem Firmengelände abzuholen, mag im Einzelfall nicht nach einem großen Aufwand klingen - wenn mehrere Fahrten pro Woche anfallen, summiert sich dies - über Monate und das ganze Jahr hinweg betrachtet - jedoch zu einem großen und teuren Zeitverlust."

Top