Home > Über Ford > Share The Road
Ford Mustang in Orange. Seitenansicht durch ein Fahrrad, auf einer Straße fahrend

Share The Road: für mehr Sicherheit auf unseren Straßen.

Ford Mustang GT Kraftstoffverbrauch: 12,2 l/100 km (kombiniert)³; CO₂-Emissionen: 278 g/km (kombiniert)³

Miteinander statt jeder gegen jeden

Auf unseren Straßen sind immer mehr Menschen unterwegs. Darunter auch eine stetig wachsende Anzahl von Fahrradfahrern. Deshalb ist es wichtig, den gegenseitigen Respekt und das Verständnis füreinander – egal ob auf zwei oder vier Rädern – zu fördern. Mit „Share The Road“ hat Ford eine Kampagne ins Leben gerufen, mit der die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer verbessert, das Verkehrsaufkommen verringert und die Umweltbelastung reduziert werden soll.

Ford Share The Road
Share The Road logo

Tragen Sie einen Teil bei

Wenn Sie die Kampagne „Share The Road“ unterstützen möchten, teilen Sie sie am besten mit möglichst vielen anderen Menschen. Folgen Sie einfach dem Link unten, um Ihre Bereitschaft für Veränderung auszudrücken und zu zeigen, dass Sie die Straßen für alle Verkehrsteilnehmer sicherer machen möchten.

Sieben Tipps für eine sichere Rückkehr in den Straßenverkehr

Aufgrund der Corona-Krise müssen sich die Menschen auf der ganzen Welt an eine "neue Normalität" gewöhnen. Viele meiden weiterhin die öffentlichen Verkehrsmittel und sind vermehrt zu Fuß, auf dem Rad oder mit dem E-Scooter unterwegs.  

Um das Verständnis zwischen den unterschiedlichen Verkehrsteilnehmern zu verbessern und die Straßen für alle sicherer zu machen, gibt Ford im Rahmen von der Kampagne sieben Tipps für eine sichere Rückkehr in den Straßenverkehr.

Außerdem entwickelte die Ford-Betriebsärztin Dr. Jenny Dodman einen Leitfaden für Mobilität in Zeiten von Corona. Der Hygiene-Ratgeber zeigt, wie Transportmittel so keimfrei wie möglich bleiben. Hier finden Sie den Leitfaden.

Mit Emoji-Jacke sicher auf dem Rad unterwegs

Zum besseren Verständnis zwischen Fahrrad- und Autofahrern hat Ford die "Emoji-Jacke" entwickelt. Die Jacke verfügt auf der Rückenseite über ein LED-Panel, das Emojis und Gefahrensignale anzeigt. So wissen die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer, was der Radler vorhat und wie er sich fühlt.

Die Emoji-Jacke ist ein von Ford entwickelter Prototyp und ist nicht im Handel erhältlich.

Neue Ausstiegswarnfunktion von Ford schützt vor "Dooring"-Unfällen

Jedes Jahr werden zahlreiche Unfälle dadurch verursacht, dass Fahrer oder Passagiere die Fahrzeugtür öffnen, obwohl Radfahrende gerade neben dem Fahrzeug unterwegs sind. Eine neue Ausstiegswarnfunktion bietet Verkehrsteilnehmern und Fahrzeuginsassen visuelle und akustische Warnungen, wenn das System feststellt, dass das Türöffnen zu einer Kollision führen könnte. 

Die Ford Ausstiegswarnfunktion. Außenspiegel mit visuellem Signal

Ford auf Tour: Mit VR-Brille in den „fahrradunfreundlichsten“ Großstädten Deutschlands

Laut dem Fahrradklima-Test vom ADFC sind Stuttgart, Essen, Berlin, Dortmund und Köln Deutschlands fahrradunfreundlichste Großstädte. Ford brachte auf seiner „Share The Road"-Tour das Virtual Reality Erlebnis "WheelSwap" in diese Städte - für mehr gegenseitigen Rücksicht im Straßenverkehr. Das VR-Erlebnis ermöglicht Autofahrern und Radfahrern kritisches Verhalten im Straßenverkehr aus der jeweils anderen Sicht zu erleben. Und der Perspektivwechsel hilft: Die Mehrheit aller Teilnehmer ist bereit, sein Verhalten gegenüber dem jeweils anderen Verkehrsteilnehmer zu überdenken. Fast 90 Prozent der Teilnehmer gaben an, sich zukünftig achtsamer im Straßenverkehr zu bewegen.

Vorfahrt für deine Zukunft – Kostenloses Fahrsicherheitstraining von Ford

Ford bietet jährlich das kostenlose Fahrsicherheitstraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“ an. Das vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat zertifizierte Sicherheitstraining richtet sich speziell an junge Autofahrer. Bestandteil des Trainings sind die Themen Ablenkung, Übersteuerungskontrolle, Gefahrenerkennung/Geschwindigkeitsbewusstsein, Alkohol- und Drogeneinfluss, Fahrzeugtechnik, Fahrerassistenzsysteme sowie Elektromobilität. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Radverkehr – hierbei kommt die Share the Road-Kampagne mit der VR-Erfahrung „Wheel Swap“ ins Spiel.

Auf der Vorfahrt für deine Zukunft-Website erfahren Sie mehr über das kostenlose Fahrsicherheitstraining.

Ford Fiesta in Rot. Frontansicht bei einem Fahrsicherheitstraining
Mann auf einem Fahrrad mit VR-Brille in einem Messestand

Mit den Augen des Anderen

Mit WheelSwap ist es möglich, die Welt einmal aus der Sicht des Anderen – sprich eines Fahrrad- oder eben Autofahrers – zu sehen. Die innovative Virtual-Reality-Erfahrung soll dazu ermutigen, durch kleine Veränderungen des eigenen Fahrverhaltens, die Straßen für alle sicherer zu machen.

Probieren Sie WheelSwap zu Hause mit Ihrem eigenen VR-Headset aus oder klicken Sie hier, um herauszufinden, wann die nächsten Driving Skills For Life Events stattfinden.

Ford Fiesta Titanium in Rot. Seitenansicht, vor einem Gebäude mit großen Fenstern parkend

Engagement von Ford macht den Unterschied

Ein neuer Blick auf die Möglichkeiten der Fortbewegung und die Entwicklung intelligenter Alternativen können einen großen Unterschied machen. Vor allem vor dem Hintergrund der immer schlechter werdenden Luftqualität und der zunehmenden Verkehrsbelastung in den Städten. Ford konzentriert sich deshalb auf die Verbesserung der Mobilität auf der ganzen Welt. Der „Smart Mobility Plan“ umfasst sowohl Carsharing und E-Bikes für Berufspendler sowie kommerzielle Nutzer als auch die über Crowdfunding organisierten „Chariot“ Shuttlebusse. Diese und viele weitere Ideen unterstützen unsere Mission aufzuzeigen, wie die Mobilität der Zukunft aussehen kann.

Praktische Tipps und nützliche Hinweise

Wir haben Experten für Straßensicherheit gebeten, eine Liste mit praktischen Tipps und Hinweisen zusammenzustellen, die uns alle zu rücksichtsvolleren Straßennutzern machen können. Egal ob Sie ein Fahrrad- oder Lieferwagenfahrer sind. Auch Sie werden bestimmt die ein oder andere Anregung finden, was Sie verbessern können. So wird die Reise von A nach B nicht nur einfacher, sondern auch sicherer und entspannter für alle Verkehrsteilnehmer.

Symbolbild. Orangenes Fahrzeug mit genug Abstand neben zwei Radfahrern fahrend
Top